Jobticket als Sachbezug: Darauf ist zu achten!

von Dipl. Betr. Steuerberater Roger Erdbrügger
Zugriffe: 1993


Im Unterschied zum Fahrtkostenzuschuss leistet der Arbeitgeber beim Jobticket keinen Barzuschuss zu den Fahrtkosten, sondern kauft die Fahrkarte direkt beim Verkehrsverbund. Gibt er sie unentgeltlich oder verbilligt an den Arbeitnehmer weiter, entsteht ein geldwerter Vorteil. Lohnsteuer und Sozialabgaben sind jedoch vermeidbar, wenn gewisse Spielregeln eingehalten werden.

Weiter lesen

Erstattung der Kapitalertragsteuer bei nachträglich vorgelegtem Freistellungsauftrag

von Dipl. Betr. Steuerberater Roger Erdbrügger
Zugriffe: 1336

Für nach dem 31.12.2014 zufließende Kapitalerträge haben die zum Steuerabzug Verpflichteten (z.B. Kreditinstitute) nachträglich vorgelegte Anträge und Bescheinigungen des Steuerpflichtigen beim Steuerabzug bis zur Erteilung der Steuerbescheinigung zu berücksichtigen. Durch die durch das Zollkodex-Anpassungsgesetz vorgenommene Ergänzung sollen die Finanzämter entlastet und Veranlagungsfälle vermieden werden. Das Bundesfinanzministerium hat zur Neuregelung nun Stellung genommen.

Weiter lesen

Lohnspenden im Rahmen der Flüchtlingshilfe

von Dipl. Betr. Steuerberater Roger Erdbrügger
Zugriffe: 1255

Der Bundesminister der Finanzen (BMF) hat in einem aktuellen Schreiben eine Vereinfachungsregelung veröffentlicht. Verzichten Arbeitnehmer auf die Auszahlung von Teilen des Arbeitslohns oder auf Teile eines angesammelten Wertguthabens zugunsten einer Zahlung des Arbeitgebers auf ein Spendenkonto einer spendenempfangsberechtigten Einrichtung, bleiben diese Lohnteile bei der Feststellung des steuerpflichtigen Arbeitslohns außer Ansatz.

Weiter lesen