Erstattung der Kapitalertragsteuer bei nachträglich vorgelegtem Freistellungsauftrag

von Dipl. Betr. Steuerberater Roger Erdbrügger
Zugriffe: 1108

Für nach dem 31.12.2014 zufließende Kapitalerträge haben die zum Steuerabzug Verpflichteten (z.B. Kreditinstitute) nachträglich vorgelegte Anträge und Bescheinigungen des Steuerpflichtigen beim Steuerabzug bis zur Erteilung der Steuerbescheinigung zu berücksichtigen. Durch die durch das Zollkodex-Anpassungsgesetz vorgenommene Ergänzung sollen die Finanzämter entlastet und Veranlagungsfälle vermieden werden. Das Bundesfinanzministerium hat zur Neuregelung nun Stellung genommen.

Weiter lesen

Lohnspenden im Rahmen der Flüchtlingshilfe

von Dipl. Betr. Steuerberater Roger Erdbrügger
Zugriffe: 1051

Der Bundesminister der Finanzen (BMF) hat in einem aktuellen Schreiben eine Vereinfachungsregelung veröffentlicht. Verzichten Arbeitnehmer auf die Auszahlung von Teilen des Arbeitslohns oder auf Teile eines angesammelten Wertguthabens zugunsten einer Zahlung des Arbeitgebers auf ein Spendenkonto einer spendenempfangsberechtigten Einrichtung, bleiben diese Lohnteile bei der Feststellung des steuerpflichtigen Arbeitslohns außer Ansatz.

Weiter lesen

Was sind die Pflichten eines Steuerberaters und wann haftet er für Beratungsfehler?

von Dipl. Betr. Steuerberater Roger Erdbrügger
Zugriffe: 3009

Der Steuerberater ist eine Person, die bei seinen Mandanten hohes Vertrauen genießt. Er ist zumeist nicht nur steuerlicher Berater, sondern unterstützt diese auch in betriebswirtschaftlichen Belangen und anderen persönlichen wie zivilrechtlichen Problemen. Er ist erster Ansprechpartner für die meisten wirtschaftlichen, wie auch privaten Probleme.

Natürlich ist es dort, wo Menschen tätig werden, nicht ungewöhnlich, dass auch Fehler passieren. Hierfür muss der Steuerberater eine Haftpflichtversicherung abschließen, die im Schadenfall eintritt.
Aber wann liegt denn ein Fehler des Steuerberaters vor? Welche Pflichten hat dieser zu erfüllen? Wann hat er diese verletzt?

Weiter lesen