April 2015

von VES
Zugriffe: 764

 

Bei der Frage, welche Leistungen als Handwerkerleistungen oder als haushaltsnahe Dienstleistungen begünstigt sind, kassiert die Finanzverwaltung derzeit eine Niederlage nach der anderen. Erst kürzlich hatte der Bundes­finanzhof Aufwendungen für eine Dichtheitsprüfung der privaten Abwasserleitung als steuerermäßigende Handwerkerleistung zugelassen. Nunmehr hat das Finanzgericht Düsseldorf nachgelegt und Tierbetreuungskosten als Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen anerkannt.

Darüber hinaus ist in diesem Monat auf folgende Aspekte hinzuweisen:

  • Beträgt die Miete mindestens 66 % des ortsüblichen Niveaus, steht Vermietern der volle Werbungskostenabzug zu. In einer umfangreichen Verfügung hat die Oberfinanzdirektion Frankfurt nun dargestellt, wie die ortsübliche Vergleichsmiete bei der verbilligten Vermietung an Angehörige zu ermitteln ist.
  • Für vermögensverwaltend oder selbstständig tätige Personengesellschaften ist es wichtig zu wissen, dass der Bundesfinanzhof die Bagatellgrenze für die Abfärbewirkung von geringfügigen gewerblichen Einkünften endlich klar definiert hat.
  • Die Behandlung der vom Arbeitgeber während einer beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit zur Verfügung gestellten Mahlzeiten wurde durch die Reisekostenreform neu geregelt. Jüngst hat das Bundesfinanzministerium klargestellt, dass hierunter auch die Mahlzeiten im Flugzeug, Zug oder auf einem Schiff gehören.

Diese und weitere interessante Informationen finden Sie in der Ausgabe für April 2015. Viel Spaß beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis der Ausgabe 04/2015:

Alle Steuerzahler
Selbst getragene Krankheitskosten sind keine Sonderausgaben Tierbetreuungskosten als haushaltsnahe Dienstleistungen Erbschaftsteuer: Steuerbegünstigung nur für bezugsfähige Mietimmobilien

Vermieter
Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete bei verbilligter Vermietung an Angehörige
Aktualisierte Arbeitshilfe zur Kaufpreisaufteilung für bebaute Grundstücke

Kapitalanleger
Der Abzug von Werbungskosten ist erst ab 2009 ausgeschlossen

Freiberufler und Gewerbetreibende 
Erste Erfahrungen mit der E-Bilanz

Gesellschafter und Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften
Zum Zufluss einer Vorabausschüttung bei beherrschenden Gesellschaftern
Keine verdeckte Gewinnausschüttung bei Weiterleitung erstatteter Arbeitgeberanteile

Personengesellschaften und deren Gesellschafter
Bagatellgrenze für die Abfärbewirkung von geringfügigen gewerblichen Einkünften
Steuerneutrale Anteilsübertragung auch nach Veräußerung von Sonderbetriebsvermögen

Umsatzsteuerzahler
Neue Regeln für den ermäßigten Steuersatz bei Heilbädern

Arbeitgeber
Auswärtstätigkeit: Gestellung von Mahlzeiten im Flugzeug, in der Bahn oder auf dem Schiff

 

Abschließende Hinweise
Bundeszentralamt für Steuern warnt vor gefälschten E-Mails Aktualisierte Broschüre mit Steuertipps für behinderte Menschen und Ruheständler Verzugszinsen Steuern und Beiträge Sozialversicherung: Fälligkeitstermine in 04/2015